12tel Blick Finale & Eye-Poetry

Mitte Monat fiel bei uns Schnee. Der Keis bei meinem 12tel Blickstandort schliesst sich. Die Veränderung ist zwar nicht eingetroffen und auf der Wiese steht kein Spielplatz, aber ich werde ganz sicher immer wieder dort anzutreffen sein, weil es mir am See so gut gefällt.

Die Bilder von jedem Monat. Wenn ich sie mir so ansehe, ist der genaue Ausschnitt mir nicht jeden Monat perfekt gelungen.
Zum vergrössern bitte anklicken.

Ich bedanke mich bei Tabea. Sie hat immer pünktlich am dreissigsten das Link-Tool für uns bereitstellt.

 

Wie der zerrissene Streifen Mondeslicht
In Silbersternen auf dem Wasser irrt!
Die Welle, die nach Mondesküssen girrt,
Und der zerfetzte Glanz sind mein Gedicht.

 Erich Mühsam

 

Das Bild nahm ich an meinem Lieblingsplatz auf. Da ruhe ich mich gerne aus und hänge meinen Gedanken nach. Der Blick über das Wasser und in die Ferne, und manchmal eine frische Brise, machen meinen Kopf und mein Herz frei für inspirierende Gedanken und Ideen. Die glitzernden Silbersternen auf dem Wasser machen den Ort für mich umso kostbarer.

Andrea sammelt alle Inspirationen.

17 Gedanken zu „12tel Blick Finale & Eye-Poetry“

  1. Was für ein schöner Lieblingsplatz – und so schöne Gedanken zum Gedicht! Auch dein 12tel Blick ist schön anzuschauen! Liebe Grüße
    Ingrid

  2. Dein 12tel Blick Finale, bietet die Möglichkeit den Verlauf der Jahreszeiten ganz genau, an Deinem Motiv zu verfolgen.
    Einen schönen Lieblingsplatz hast Du Dir ausgesucht, zum Träumen wie geschaffen!
    LG Heidi

  3. Guten Morgen, liebe Pia. Ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein fröhliches, glückliches, gesundes und friedliches 2018! Ich hoffe, Du bist bereits auf dem Weg der Besserung und konntest die Silvesternacht einigermaßen fit genießen. Dein 12tel Blick im Dezember mit Schnee schließt wunderschön den Jahreskreis. Drück‘ Dich lieb, Nicole

  4. Servus Pia,
    nichts gegen Kinderspielplätze – im Gegenteil, aber diese Freifläche hat sich hervorragend für deinen 12-tel-Blick geeignet!!!
    Gemütlichen Silvesterabend und für 2018 365 glückliche Tage,
    Luis

  5. Liebe Pia,
    auch wenn der Blickwinkel nicht immer hundertprozentig gleich ist, so kann man die Veränderungen, die die Natur vollzieht, doch sehr gut sehen. Ich denke, es ist auch nicht einfach immer den gleichen Blickwinkel zu treffen.
    Das Bild passt wunderbar zu dem Gedicht, denn Mondlicht ist ja doch nichts anderes als Sonnenlicht.
    Ich wünsche Dir einen guten Rutsch und alles Gute und viel Gesundheit für 2018.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

  6. schön, wie sich der jahreszyklus bei dir geschlossen hat!
    das finden des immer gleichen blickwinkels habe ich schon bald aufgegeben. so wichtig ist das nun auch wieder nicht!
    dir einen guten rutsch ins 2018!
    herzlich, monika

  7. …das ist ja auch nicht so einfach, liebe Pia,
    den richtigen Bildausschnitt immer wieder zu finden…das Bild zum Gedicht hast du gut gefunden., es gefällt mir sehr…schön, wenn man den See so in der Nähe hat…

    nun komm gut ins neue Jahr,
    liebe Grüße Birgitt

  8. Grrr, hier bin ich wieder mal positiv neidisch. Der Blick auf „meinen“ See, ja, wenn man den hat, ist alles gut.
    Aber keine Angst, ich sehe das auch noch, so ist das net.

    :-))

    Schön gemacht liebe Pia.

    Alles Gute für 2018, falls ich es noch nicht gewünscht habe.

    Lieben Gruß und Rosch ha-Schana

    Eva

  9. Ein schöner Ort und schöne, stimmige Bilder sind entstanden! Dein Blick ist auch wie das richtige Leben… Pläne ändern sich oder werden verschoben – gut kommt es dennoch. Liebe Grüsse, Miuh

  10. In deiner Bilderreihe ist’s ja vorwiegend grün aber mit dem Schnee im Dezember schließt sich der Kreis tatsächlich.
    … welch traumhafter Platz am See!
    Liebe Grüße ins neue Jahr – Ulrike

  11. Silberstreifen auf dem Wasser gehören für uns zu den Lieblingsblicken, nicht wahr Pia? Was haben wir für ein Glück, sie zu jeder Jahres- und Tageszeit genießen zu dürfen. Wie schön, dass Du sie für die Eye-Poetry eingefangen hast!
    Dein 12tel-Blick-Standort hat dich nun auch überrascht – doch kein Spielplatz… Ja, den richtigen Blickwinkel ein Jahr lang stets genau wiederzufinden, ist nicht einfach (Ich hab dieses Jahr sogar heimlich einen Spitzer mit einer Farbsprühflasche auf den geteerten Feldweg gespritzt, pst, nicht verpetzen 😉
    Liebe Grüße
    Andrea

Kommentar verfassen