Neujahrskonzert

Diese Woche schenkte mir meine Schwester einen Besuch des Neujahrskonzerts des Toggenburgerorchesters.

Das grosse Orchester eröffnete das Konzert mit lieblichen Mozartklängen.

Das diesjährige Motto lautete „Solo“. Und so prägten solistische Leistungen das Konzert mit. Der Violinist Ioan Gramatic überraschte das Publikum mit einem virtuosen Stück, das viel Fingertechnik abverlangte.

Akustisch und optisch ging es weiter mit dem «Donauwellen Walzer». Eine glanzvolle Note erhielt das Stück durch den Auftritt von Yulia Dreier, der mehrfachen und aktuellen Schweizermeisterin im Standardtanz, mit ihrem Partner Vova Kasilov.

Mit einem ungewöhnlichen Soloinstrument, eine singende Säge, eroberte Clownin „Solina“ die Herzen der Zuhörer. Zu «O sole mio» liess sie ihre Säge aufjauchzen.

Mit viel Schwung und Dynamik spielte der Xylophonist «Erinnerung an Zirkus Renz» und sorgte für einen glanzvollen Abschluss.

Mit dem «obligatorischen» Radetzky-Marsch als Zugabe ging ein genussvolles Konzert für Ohren und Auge zu Ende.

Wir beide haben den Abend sehr genossen und anschliessend beim Apéro mit den Musikern, Freunden und Bekannten  auf ein hoffnungsvolles, neues Jahr angestossen.

   

14 Gedanken zu „Neujahrskonzert“

  1. liebe Pia,
    ich wünsch dir ein glückliches Jahr 2018. Ich habe eben deine tollen Fotos vom Neujahrskonzert geguckt … ich sitze tatsächlich IMMER am ersten Januar mit einem Kaffee auf dem Sofa und höre das Neujahrskonzert – zumindest teilweise. Das muss irgendwie sein … ich glaube, das habe ich von meinem Papa. Hab‘ einen fabelhaften Sonntag & Danke für’s dabei sein bei meiner Blogparade #sonntagsglück. Mit besten Grüßen in die Schweiz!
    herzlichst Katrin / soulsister meets friends

  2. Was für ein wundervolles Geschenk, liebe Pia! Es muss herrlich gewesen sein. Und Ihr habt auf das neue Jahr angestoßen? Da mache ich doch gleich mit und sage „Prosit Neujahr!“, auf das es für Dich und Deine Lieben ein glückliches, zufriedenes und vor allem gesundes 2018 wird. Sei ganz lieb gegrüßt von Nicole

  3. Liebe Pia, das ist ja ein wundervoller Start in der ersten Neujahrswoche! Für mich ist so ein Konzerterlebnis auch immer etwas besonderes! Zuletzt war ich erst vor vier Wochen in Wien, ebenso zu Klängen von Mozart – und Johann Strauss.
    Herzliche Grüße
    Ingrid

Kommentar verfassen