Sri Lanka

Wir sind wieder gesund Zuhause. Sri Lanka ist etwas vom schönsten, was wir schon erlebt haben. Mehr Ferienberichte werden sicher folgen, doch die Montascollage passt gerade perfekt für einen Überblick.
Wir folgen nach Colombo. Da wurden wir von unserem Reiseleiter mit einem Orchideenkranz, den er uns um den Hals legte, herzlich empfangen. Eric, so heisst er, war ein richtiger Glücksfall. Er zeigte uns sein geliebtes Land von der schönsten Seite, Land und Leute, Sitten und Gebräuche, Kultur und Religion. Es war sehr spannend ihm zuzuhören und auf all unsere Fragen wusste er eine Antwort. Von der 1.5 Millionen Stadt Colombo, in der tagsüber mehr als 4’000’000 arbeiten, begann unsere Rundreise auf der Insel. Eine grüne Insel, die vom Meeresspiegel bis auf 2’000 Meter über Meer sich erstreckt. An einem Tag wähnte man sich im alten Kolonial-England im Hochland in den Teeplantagen. Am nächsten Tag fühlten wir uns wie in Afrika, als wir im Yala Nationalpark auf einer Safari waren. Unser Chauffeur fuhr uns sicher durch den Linksverkehr. Für eine gute Verständigung ist auf der früheren Insel Ceylon (heute Sri Lanka) alles in den drei Sprachen angeschrieben, Singalesisch, Tamilisch und Englisch. Wieder an der Küste ganz im Süden fuhren wir mit einem Schiff auf das Meer, um Wale und Delfine zu beobachten. Zurück in Colombo erlebten wir einen Sonnenuntergang am Gewitterhimmel. Ein eindrückliches Naturerlebnis. Bezahlt haben wir mit Rupien und die Umrechnung war nicht immer einfach für uns.
Es war eine tolle Reise und wir können allen diese vielfältige Insel wärmstens empfehlen.
Bilder zum vergrössern anklicken.

Die Letze Woche erholten wir uns auf den Malediven in einem ruhigen Resort. Unser Bungalow stand versteckt im Dschungel. Mit Schnorcheln, Schwimmen und Relaxen verbrachten wir die Zeit unter Palmen im weissen Sand und türkisfarbenem Meer. Genauso wie man sich die Südseeinseln vorstellt.

Unsere Ferien waren genauso wie ich es am liebsten mag.

   In heaven 

15 Gedanken zu „Sri Lanka“

  1. Wow – da möchte ich auch schon lange mal hinreisen.
    Wenn ich deine Bilder sehe, bekomme ich wieder Sehnsucht danach.
    Du hast tolle Aufnahmen gemacht! Danke fürs Zeigen.

    Liebe Grüße, Biene

  2. Hört sich nach einem voll gelungenen und supertollen Urlaub an und das was ich auf den Bildern sehe würde auch mir gefallen. Klasse dass ihr mit eurem Reiseleiter so ein Glück hattet. Da denkt man dann supergerne zurück, gell.

    Wünsche dir noch einen schönen 1.Advent und sende herzliche Grüsse rüber

    N☼va

  3. …sieht sehr interessant aus, liebe Pia,
    für Eine, die noch nie auch nur annähernd in diesem Teil der Erde war…ich wünsche dir gutes Wiedereinleben hier

    und einen schönen 1. Advent,
    liebe Grüße Birgitt

  4. Nichts mit dem Spion, der aus der Kälte kam :-)).
    Super liebe Pia, ich werde es mit Sicherheit dorthin in meinem Leben nicht mehr schaffen. Flug- und Kreuzfahrtreisen sind gestrichen.

    Sicherlich ein tolles Erlebnis, da bin ich gespannt auf mehr.

    Lieben Gruß Eva

  5. Uff… mein Traumstrand. Ob ich es jemals hinschaffe… Du mußt ja ganz schön stark sein, um diesen Wechsel der Farben und Temperaturen gut zu verkraften. Liebe Grüße aus Wien und ein schönes Adventswochenende wünscht Petra

  6. Liebe Pia,
    sommerliche Bilder und jetzt hier in den Winter – das war doch sicher ein kleiner Schock, oder? Habt Ihr schon Schnee?
    Die arbeitende Frau auf der Teeplantage gefällt mir besonders gut – ein wunderschönes Foto und ja ich würde mich freuen, ein wenig mehr von Deiner Reise zu lesen,
    liebe Grüße und einen schönen 1. Advent wünscht
    Kirsi

  7. Guten Morgen liebe Pia,
    das sieht ja nach einer super tollen und schönen Zeit aus. Und dann hier gelandet in der Kälte und trüben Deutschland. Verkrafte dies gut und genieße den ersten Advent. Vielen Dank für das Teilen der schönen Bilder. Einen guten Start in den Alltag und ein erholsames Wochenende.
    Herzlichen Gruß Sylvia

Kommentar verfassen